Zusammen machen wir Unternehmen aus Handwerk und Handel zukunftsfähig!

„Mission starke Unternehmen“ heißt das neue Gemeinschaftsprojekt, das Sven Schöpker und Thomas Ulms fortan als Gründer zusammen antreiben. Der digitale Spatenstich für die „Akademie für nachhaltige Unternehmensentwicklung“ erfolgt am 21. Mai 2022.
Foto: Sven Schöpker und Thomas Ulms am Hafen Münster
Sven Schöpker und Thomas Ulms (Mission starke Unternehmen) am Hafen Münster Fotograf: Dominik Pfau

Ulms und Schöpker – starke Partnerschaft für Handel und Handwerk

Wenn zwei erfahrene Unternehmer aus unterschiedlichen Branchen mit der richtigen Expertise gemeinsame Wege gehen, dann profitieren hiervon Betriebe aus dem Mittelstand, die unsere Wirtschaft antreiben. Die Unternehmer Thomas Ulms und Sven Schöpker aus Münster treten an, um mit der „Mission starke Unternehmen“ Handelsunternehmen und Handwerksbetriebe stark und zukunftsfähig zu machen. Sie bündeln ihre Kompetenzen und bilden mit ihren Vitas eine extrem fruchtbare Symbiose.

Sven Schöpker ist bereits seit zwei Jahren äußerst erfolgreich mit einer innovativen Form der Unternehmensberatung für Handwerksbetriebe am Markt aktiv und managet diesen Bereich im nun gemeinsamen Start-up-Unternehmen „Mission starke Unternehmen“. Als Gründer und Geschäftsführer des Architektur- und Handwerksunternehmens Raumfabrik mit Standorten in Münster, Norderney und Düsseldorf gibt Sven Schöpker seine unternehmerische Expertise nach dem Modell „aus der Praxis für die Praxis“ an Handwerker aus dem gesamten deutschsprachigen Raum weiter. Was mit der Mission GEILES Handwerk begann, wird nun in der gemeinsamen Unternehmung folgerichtig zur Mission STARKES Handwerk. 

Thomas Ulms baut mit großer Leidenschaft in der „Mission starke Unternehmen“ den Bereich Handel auf. Der erfahrene Manager wird sich zudem um die strategische Ausrichtung des gemeinsamen Start-Ups kümmern und dabei ein besonderes Augenmerk auf die Verbindung von Ökonomie und Ökologie legen. Seine Erfahrung beruht auf seiner zuletzt langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Kommunikation in einem der 30 größten mittelständischen Handelsunternehmen Deutschlands. Zuvor war der mehrfach ausgezeichnete Vertriebsexperte, der in einem Familienunternehmen aufwuchs, viele Jahre für die Mercedes-Benz AG tätig.


Mit zusätzlicher Unternehmerkompetenz neue Branchenfelder erobern

Ein Profi aus dem Handwerk und ein Vertriebsexperte – unter der gemeinsamen Dachmarke „Mission starke Unternehmen“ befähigen Schöpker und Ulms Geschäftsführer*innen, aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu meistern. Die Lernakademie ist eine Kombination aus umfangreichen Video-Trainings, Beratungs- und Strategiegesprächen mit täglichem Support, Gruppencalls und Live-Veranstaltungen. Im Fokus der kommenden hybriden **Veranstaltung am 21. Mai 2022 gehen die beiden preisgekrönten Speaker auf das Thema ein, das aktuell vielen Unternehmer*innen auf der Seele brennt: 
Wie schaffe ich Stabilität in wirtschaftlich instabilen Zeiten?

Mit den beiden Sparringspartnern an ihrer Seite lernen Geschäftsführer*innen aus Handwerk und Handel, neue strategische Ziele für ihren Betrieb aufzustellen. Die Branchenprofis vermitteln ihnen außerdem, wie sie operative Tools in der Praxis direkt umsetzen, um die nächsten Jahre mit Erfolg zu gestalten. Die von Sven Schöpker aufgebauten Lerninhalte für das Management im Handwerk sind dabei universell und können – mit der Expertise von Thomas Ulms – leicht auf Betriebe aus dem Handel transformiert werden.

Akademie für nachhaltige Entwicklung

Im gemeinsamen Start-up und der Neuaufstellung als „Mission starke Unternehmen“ sehen Schöpker und Ulms eine Weiterentwicklung, die noch viel Potential hat – auch für weitere Unternehmensschwerpunkte. 
Thomas Ulms bestätigt die neue Vision: „Wir denken von Anfang an perspektivisch und werteorientiert z.B. mit „Mission starke Jugend“ in Richtung Nachwuchsförderung und mit „Mission starke Umwelt“ in Richtung Gemeinwohlökonomie. 
Spannend werden die Zeiten an Münsters KreativKai in jedem Fall. „Das Wachstum der Mission ist enorm“, so Schöpker. „Daher werden wir über unserer Raumfabrik-Location am Hafen im Juli noch weitere 500 qm anmieten und weitere Fachkräfte einstellen.“